Head Hunter - Freund oder Feind

Thomas Muhmenthaler

Geschäftsführer, SwisSolution Retail & Trade GmbH

Jeder Mensch hat andere Freunde und … Freunden vertraut man (sich an)! Dies gilt es zu respektieren! Vertrauen baut der Head Hunter auf, in dem er volle Transparenz in der Projektdokumentation sowie ein Reporting bietet. Zeitgemässes Head Hunting versteckt sich nicht, sondern bietet Einblick und nimmt den Kunden auf eine Reise mit zur Quelle von Kandidaten, an die der Kunde selber nicht gelangt. Egal ob die Reise mit einer Anstellung endet, sie legt die Basis für weitere Projekte.

Francine Borel

Head Human Resources, athleticum Sportmarkets AG

Eine Zusammenarbeit mit einem Headhunter muss für Human Resources und Unternehmung einen Mehrwert darstellen. Jene, welche in diesem Business Angelsport betreiben „Angel auswerfen und zuwarten bis ein Fisch an beisst“ erbringen keinen Mehrwert. Individualität und das Matching mit dem unternehmerischem Bedarf sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren und Herausforderung zugleich. Diskretion und Vertraulichkeit sind weitere Anforderungen welche eine Zusammenarbeit fördert und eine Freundschaft entstehen lässt.

Regina Kolb

Dipl. Arbeits- und Organisationspsychologin

Bringen wir es auf den Punkt: Head Hunter sind daher so erfolgreich, weil viele Unternehmen es (noch) nicht geschafft haben, arbeitnehmerfreundliche Bedingungen und eine Kultur aufzubauen, die Mitarbeitenden eine langfristige Bindung und Loyalität mit dem Unternehmen ermöglichen würden. Aufgrund dieser Schwäche haben Head Hunter oft ein leichtes Spiel: Erst ziehen sie uns durch allzu verlockende Angebote wertvolle Fach- und Führungskräfte weg. Dann führen uns nach einer langen, mühsamen Kandidatensuche vor Augen, wie unentbehrlich sie beim Aufspüren qualifizierter Bewerber/innen auf dem leer gefegten Markt sind, da herkömmliche Rekrutierungsstrategien trotz der hohen Attraktivität des Standortes Schweiz nicht zum gewünschten Erfolg führen. Aber angesichts der Dringlichkeit, Schlüsselpositionen zeitnah zu besetzen, wurden unsere anfänglichen Bedenken, Head Hunter einzubeziehen längst aufgegeben. Positive Erfahrungen mit sorgfältig ausgewählten, spezialisierten Executive Search Unternehmen, die dank ihrer Branchenkenntnis, dem Wissen um unsere Anforderungen und eines professionellen Umgangs mit Kunden- und Kandidateninformationen unser Vertrauen gewonnen haben, haben unsere Vorurteile aufgeweicht. Und so müssen wir uns auch hier letzten Endes wieder eingestehen, dass es sich lohnt, eben nicht nur bei der Kandidaten-, sondern auch bei der Personalberaterauswahl genauer hin zuschauen.

Leserkommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wird nicht publizert